Die Digitalisierung ist auch im Einkauf am Rennen

aber die meisten Firmen arbeiten noch wie vor 30 Jahren und Digitalisierung bedeutet nicht, das jeder einen Laptop hat.

Null Flexibilität, kein Homeoffice ist erlaubt, weil sowieso alles kontrolliert wird. Hierarchien bestimmen immer noch das Führen der Mitarbeiter. Keine Entwicklung findet statt.

Mit Excel ist wird alles kalkuliert. Keine Langzeit Übersicht möglich.

Anfragen werden noch mit eMail getätigt. Interne Kommunikation – meist Fehlanzeige.

Außenwirkung zu Kunden und Lieferanten eher schlecht. Lieferantenpool nicht vorhanden. Wenige Lieferanten müssen alle Kapazitäten abdecken. Neue Lieferanten werden gar nicht gesucht, bzw. gewünscht.

Alle wehren sich gegen Änderungen, Veränderungen und Neuheiten.

Man züchtet sich Schafe die alles machen was man ihnen sagt – keine Freiheiten werden zu gelassen und dadurch auch keine Entwicklungen bei den Mitarbeiter.

Schwache Führung stellen schwache Mitarbeiter ein.